PHOTONHUNTER.AT 

back                  Astronomy                 Contact             Vita                   about me                 awards

 

Patrick Hochleitner, in his childhood he spent many holidays in southern France, this beautiful area has not only inspired many Impressionists. Through the numerous visits, the art, which is surrounded all over France, got in his young consciousness. It should also be a creative profession and he became a confectioner, later a journeyman, then a master. For over 12 years he has been running a confectionery in St.Johann im Pongau. The painting has accompanied him since the childhood, today is exactly the right time, to direct his art into professional paths. The fascinating thing about painting is to be a creator, a white canvas gives all opportunities. He is a restless creative head, always trying to keep moving on. If he feel the urge to ban his ideas on a canvas, he cant stop. The ideas wandering as a rough sketch and then in a preliminary drawing on the canvas. He paint with acrylic on canvas and HDF, he also do etching, a wonderful old technique. While painting, he let his feelings run wild, so that on the one hand, images planned in the head, which he then create in the process of painting, with heart and soul. His ideas jump from real to fantasy. He knows at this moment then exactly which and how he will paint it. First comes a design, sometimes digital. The elaboration at the factory mostly changes this, but the basic idea remains. Often photographs are a foundation, sometimes inspiration. His sujets are diverse, the influence of cubism and futurism can not be denied. Pyramids and triangles are often found in his works. For him, especially the energy that he brings in, is the important matter.

Patrick Hochleitner, in seiner Kindheit verbrachte er viele Urlaube in Südfrankreich, dieses wunderschöne Gebiet hat nicht nur viele Impressionisten inspiriert. Durch die zahlreichen Besuche, hat sich die Kunst, von der man überall in Frankreich umgeben ist, in sein junges Bewusstsein geprägt. So sollte es auch ein kreativer Beruf sein, und er wurde Konditor, später Geselle, dann Meister. Seit über 12 Jahren betreibt er in St.Johann im Pongau eine Konditorei. Die Malerei begleitet ihn seit seiner Kindheit, heute ist genau der richtige Zeitpunkt, um seine Kunst in professionelle Bahnen zu lenken. Das faszinierende an der Malerei ist es Schöpfer zu sein, eine weiße Leinwand die alle Möglichkeiten bietet. Er ist ein rastloser kreativer Kopf, der versucht immer in Bewegung zu bleiben. Sein Drang den er verspürt, seine Gedanken und Bilder auf eine Leinwand zu bannen, sind meist nicht zu stoppen, die Ideen wandern als grobe Skizze und dann in einer Vorzeichnung auf die Leinwand. Er malt mit Acryl auf Leinwand und HDF. Beim Malen lässt er seinen Gefühlen freien Lauf, so entstehen, einerseits im Kopf geplante Bilder, die er dann im Prozess des Malens, mit Herz und Seele erschafft. Seine Ideen entspringen realen oder Fantasiewelten, er weiß in diesem Moment dann genau, was und wie er es malen werde. Zuerst entsteht ein Entwurf, manchmal auch digital. Die Ausarbeitung am Werk verändert dies meistens, aber die Grundidee bleibt. Oft sind Fotos eine Grundlage, manchmal Inspiration. Seine Sujets sind vielfältig, der Einfluss des Kubismus und Futurismus ist nicht zu bestreiten. Pyramiden und Dreiecksformen finden sich fast immer in seinen Werken. Für ihn zählt die Energie die er einbringt und die dem Betrachter zurückgegeben wird.

 

There is the song "Music was my first love",

My first love was drawing, and painting, did copy from old master,was inspired by cubists and fututrists

 I love the colors and forms.

My very versatile way to make an impact in my art .

About my art:
My urge that I feel my thoughts and pictures on a screen to ban is usually
Not to stop the ideas wandering as a rough sketch and then in a pre drawing on
the canvas.

When painting, I let my feelings develop freely, on the one hand, in the head
Planned pictures that I then create in the process of painting with heart and soul.
I have found my way.

"The meaning of life is to find your gift.
The goal of life is to share this "

 

 

In dem  Song "Music was my first love" geht es um Musik bei mir
ist es wohl die Malerei und Comic Zeichnungen gewesen, habe schon als Kind Meister kopiert,
auch später war ich von den Impressionisten und Surrealisten sehr inspiriert.
 
Mich bewegen Farben und Formen.
 
Meine sehr vielseitige Art, soll sich auch in meiner Kunst wiederspiegeln.

Über meine Kunst:

Mein Drang den ich verspüre meine Gedanken und Bilder auf eine Leinwand zu bannen, ist meist

nicht zu stoppen, die Ideen wandern als grobe Skizze und dann in einer Vorzeichnung auf

die Leinwand.

 Beim Malen lasse ich meinen Gefühlen freien Lauf so entstehen, einerseits im Kopf

geplante Bilder die ich dann im Prozess des Malens mit Herz und Seele erschaffe.

Ich habe meinen Weg gefunden.

 

"Der Sinn des Lebens ist deine Begabung zu finden.

Das Ziel des Lebens ist, diese zu teilen"